Pressemitteilung: EU-Haushalt 2022: Einigung in letzter Minute

In der Nacht gab es in letzter Minute eine Einigung über den EU-Haushalt für das Jahr 2022.

Henrike Hahn, Schattenberichterstatterin der Grünen/EFA-Fraktion für den EU-Haushalt für 2022, kommentiert:

„Der Durchbruch in letzter Minute gibt den Startschuss für Investitionen in den Green Deal und satte Finanzspritzen in Klima, Umwelt, Biodiversität und den Übergang in die klimaneutrale Wirtschaft. Der grüne Zukunftshaushalt bringt Tempo bei der Wende hin zu nachhaltiger Industrie, Forschung und Verkehrsinfrastruktur.“

Damian Boeselager, Berichterstatter für den Verwaltungshaushalt der EU für 2022 und Volt-Mitglied in der Grünen/EFA-Fraktion, kommentiert:

„Die Einigung macht den Weg frei für Investitionen in Klima, Forschung und Digitalisierung und den Weg in die wirtschaftliche Erholung. Die angemessene Kontrolle des EU-Konjunkturprogramms ist ein zentraler Baustein für nachhaltige Investitionen in grüne Modernisierung und stärkt Zusammenhalt und das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die EU. Es ist richtig, dass die europäischen Institutionen gestärkt werden, um die wichtige Arbeit der EU auszuführen.“

Hier können Sie Pressemitteilung auf der Seite der Grünen/EFA-Fraktion nachlesen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.