Pressemitteilung: Studie zu Grünen Technologien und Kritischen Rohstoffen veröffentlicht

Heute habe ich in einem Runden Tisch meine neue Studie „Grüne Technologien und Kritische Rohstoffe“ vorgestellt und diskutiert, die das Öko-Institut e.V. in meinem Auftrag erstellt hat.

Die Studie stellt die wichtigsten Prämissen der Strategie der Kommission zu Kritischen Rohstoffen in Frage – nämlich die Behauptung der Kommission, dass die steigende Nachfrage nach kritischen Rohmaterialien durch Grüne Transformation getrieben wird. Auch andere Sektoren wie Verteidigung, Digitales oder Luft- und Raumfahrt sind dafür verantwortlich. Darüber hinaus zeigt die Studie, dass die Schätzungen der Kommission für die künftige Nachfrage nach kritischen Rohstoffen übertrieben sein könnten.

Während politische Entscheidungsträger*innen zunehmendem Druck ausgesetzt sind, den Abbau von kritischen Rohstoffen innerhalb der EU auszuweiten, untersucht die Studie das Potenzial, die Nachfrage durch nachhaltige Maßnahmen abzuflachen. Sie erforscht außerdem, welche europapolitischen Instrumente und Maßnahmen die zukünftige Nachfrage nach Kritischen Rohstoffen reduzieren können.

Die Studie ist hier verfügbar: Policy_Paper_Greens_EU_20210614

Für Fragen stehen ich und mein Team jederzeit zur Verfügung.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.